Routen durch die El Castillo y el Teatro romano de Sagunto

Besuch von Burg und römischem Theater in Sagunt

Die über 2000 Jahre alte Stadt Sagunt kann auf eine lange, bewegte Vergangenheit zurückblicken. Zeichen dieser reichen Geschichte sind zahlreiche historische Bauten von archtitektonischem und künstlerichem Wert aus allen Stilepochen. Besonders sehenswert ist das römische Theater und die Burg, auch Alcazaba genannt.

Die Burg von Sagunto

Die Burg von Sagunto

Die über einen Kilometer lange Verteidigungsanlage liegt auf dem Hügel über der Stadt Sagunt.
Die Festungsmauern sind stumme Zeugen der berühmten Schlacht zwischen den Karthagern unter Führung des Feldherrn Hannibal und den Bewohnern des damals mit Rom verbündeten Sagunt. Zahlreiche architektonische Spuren aus den verschiedenen historischen Epochen (Iberer, Römer, Westgoten, Araber) sind erhalten geblieben.
Die Festung ist in sieben unabhängige Komplexe unterteilt:

Wegen ihrer historischen Bedeutung wurde die Burg 1931 zum spanischen Nationaldenkmal erklärt. Sie beherbergt eine der wichtigsten Kollektionen an historischen Inschriften der iberischen Halbinsel.

Das römische Theater

Das römische Theater von Sagunt

Der ursprüngliche Bau des großen Amphitheaters stammt aus dem 1. Jahrhundert, als Tiberius herrschte. Es wurde in den Hang des Berges gehauen, auf dem auch die Festung steht.
Die Aufteilung ist klassisch, besonders erwähnenswert sind das Tunnelsystem und die als Vomitorien bezeichneten alten Zugänge zu den Sitzreihen des Theaters.
Das Theater wurde bereits 1896 zum spanischen Nationaldenkmal erklärt und Ende des 20. Jahrhunderts einer umstrittenen Renovierung unterzogen, nach der jetzt wieder Stücke aufgeführt werden können.

Besuch von Burg und römischem Theater in Sagunt Karte vergrößern