Routen durch die El Monasterio del Puig

Besuch des Klosters Puig

Das Kloster Puig ist ein Gebäude aus der Renaissancezeit im Ort Puig. Mit seinem Bau wurde 1237 unter König Jaime I. begonnen, damit sollte an den Sieg in der Schlacht zur Rekonquista von Valencia erinnert werden. Das Kloster besteht aus zwei Komplexen, dem Kovent an sich und dem Heiligtum der Jungfrau, in dem das Bildnis der Jungfrau von Puig, bis 1961 Schutzpatronin von Valencia, aufbewahrt wird.

Kloster Puig

In den Kreuzgängen des Klosters sind besonders die Türen des Innenhofs mit den schönen Glasfenstern sehenswert, auf denen die Wappen der valencianischen Edelleute abgebildet sind. Die Bilder von Jerónimo Jacinto Espinosa und José Vergara illustrieren die Geschichte von Valencia. Die Architektur des Klosters reicht von Gotik bis Renaissance.
Das Gebäude dient ebenfalls als Residenz des Ordens der Mercedarier und ist Residenz der spanischen Könige bei ihren Besuchen in Valencia sowie kultureller und sozialer Sitz der Generalitat Valenciana, die auch für die Verwaltung des Gebäudes zuständig ist.

Besuch des Klosters Puig Karte vergrößern