Billiger Mietwagen Menorca Flughafen

 

 

Was Sie auf Menorca und der Umgebung mit Ihrem Mietwagen besichtigen und unternehmen können.

Flughafen Menorca

Der Flughafen Menorca oder Flughafen Mahon befindet sich nur 4,5 km von der Hauptstadt Menorcas und 47 km von Ciutadella, der zweitgrößten Stadt der Insel, entfernt. Menorca hat ein gutes Straßennetz. Es gibt keine U-Bahnen oder Züge. Die beste Art, die Insel in Ihrem Rhythmus zu erkunden, ist ein Mietwagen, den Sie am Flughafen von Menorca anmieten können. Ihr Mietwagen wird Ihr treuer Weggefährte sein, wenn Sie sich auf den Weg machen, um alle verborgenen Winkel zu erkunden, die die Insel anzubieten hat.

Touristeninformation Menorca

Menorca ist, nach Mallorca, die zweitgrößte Insel der Balearen. Ihre Namen erhielten sie von den Römern genau aus diesem Grund: Minorica & Maiorica. Die Insel Menorca gilt als „wilder“, da sie sich erst viel später zum Urlaubsziel entwickelte, als die anderen und dadurch die Schönheit ihrer Natur beibehalten konnte.

Autovermietung am Flughafen Menorca

Eine Fahrt mit Ihrem Mietwagen gestaltet sich als einfach, da sich eine 60 km lange Straße vom Osten nach Westen und eine 20 km lange Straße von Norden nach Süden über die Insel ziehen. Trotzdem werden Sie auf diesem „kleinen“ Landstück spektakuläre Landschaften, paradiesartige Strände mit kristallklarem Wasser, ein tolles Erbe an Megalith-Denkmälern und ein großes Angebot an Aktivitäten vorfinden, das Sie mit der ganzen Familie genießen können. Aus diesem und vielen anderen Gründen, wurde Menorca 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Die wichtigsten Städte sind die Hauptstadt Mahon, die östlich von Ciutadela de Menorca, der bekanntesten Stadt der Insel, die im Westen liegt. Auf halber Strecke liegt Mercadall. Zwischen diesen drei Städten und den anderen Teilen der Insel besteht eine gute Verkehrsanbindung. Weitere wunderschöne Orte, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen unterwegs sind, sind Alaior, Es Castell, Es Migiorn Gran, Ferreries, Fornells und Llucmassanes

Menorca ist bei spanischen und ausländischen Reiseveranstaltern ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Sein türkisfarbenes Meer, eine vielfältige Biosphäre und ein tolles Angebot an Buchten, Stränden und reizenden Orten, machen diese Insel zum idealen Urlaubsziel. Wir empfehlen Ihnen, auf Menorca ein Auto zu mieten, um das Beste aus Ihrem Besuch herauszuholen.

Autovermietung auf Menorca, die besten Strände Spaniens

Während Ihres Aufenthalts sollten Sie sich die herrlichen Bauten aus anderen Zeiten nicht entgehen lassen, wie die Festung von La Mola am Eingang des Hafens von Mahon oder die prähistorische Ansiedlung von Torre d’en Galmés. Beides sind tolle Beispiele für die Vielfältigkeit der Orte, die man auf der Insel Menorca besichtigen kann und was angeboten wird, wenn Sie einen Wagen mieten.

Sichern Sie sich Ihren günstigen Mietwagen auf Menorca und lassen Sie sich keinen Winkel dieser herrlichen Insel entgehen.

Strände & Buchten auf Menorca

Auf Menorca können wir den Kontrast seiner Küsten bestaunen. Im Norden können Sie die unberührten Strände mit den Kalksteinfelsen und wunderschönen Schluchten genießen, während im Süden die Hälfte der Strände viel beliebter sind und aus über 300 Millionen Jahre altem schwarzen Schiefer sind.

Menorca heißt alle Abenteuerlustigen willkommen, die sich mit ihrem Mietwagen auf der Insel verlieren und ihre kristallklaren Gewässer entdecken möchten. Wenn Sie es vorziehen, schon alles vorab zu planen, dann finden Sie hier eine Liste der BESTEN Strände und Buchten, die Sie sich auf Menorca nicht entgehen lassen sollten.

Um das paradiesartige Meer mit seinem türkisfarbenem Wasser zu genießen, das für Hollywood Filme und Postkarten typisch ist, empfehlen wir Ihnen die spektakulären Buchten Cala Macarella & Cala Macarelleta zu besuchen, die 15 km von Ciutadella entfernt sind, sowie die Cala Mitjana & Cala Mitjaneta die als die besten Strände Spaniens gelten und von Pinien umgeben sind, die an heißen Sommertagen Schatten spenden.

Beste Strände in Spanien, Autoroute

Sie müssen nicht in die Karibik fliegen, um eine exotische Landschaft zu genießen. Fahren Sie nach Ciutadella und besuchen Sie Algaiarens (La Vall), Cala des talaier, Cala en Turqueta oder Son Saura, wo uns unberührte Strände begeistern werden, auch wenn sie während der Sommermonate ziemlich voll werden können.

Cala Galdana, im Süden Menorcas, und der Strand Punta Prima in Sant Lluís sind zwei der beliebtesten Strände auf Menorca. Sie erwarten Sie mit ihrem feinen Sand, dem kristallklaren Wasser und einer Vielfalt an Wassersportaktivitäten. Übrigens sollten Sie sich den Leuchtturm von L’illa de l’Aire anschauen, ein wahres Wunderwerk, das das Meer erhellt.

Eine weitere Empfehlung ist ein Besuch der Cala Presili & Cala Tortuga, die im Naturpark von S’Albufera des Graus liegen. Hier können Sie über 200 km Küste genießen. Um sie zu erreichen, müssen Sie vom Leuchtturm von Favàritx zwei Kilometer laufen, was sich aufgrund des atemberaubenden Ausblicks lohnt.

Wenn Sie vorhaben, einen geheimen Zufluchtsort weitab von der Zivilisation aufzusuchen, dann empfehlen wir Ihnen die Cala Excorxada, die sich in es Migjorn Gran befindet und nur vom Meer oder nach einer einstündigen Wanderung erreichbar ist. Eine weitere Option ist die Cala Rafalet, die sich in der Nähe von Mahon befindet und über einen schmalen Feldweg erreichbar ist. In beiden Fällen erwarten Sie unterwegs wunderschöne Landschaften. Nur für die Mutigen!

Sie können Menorca nicht verlassen, ohne zwei ihrer bezauberndsten Buchten zu besuchen: Cala Pregonda, mit ihrem Kontrast des rötlichen Sands, steilen Felsen und transparentem Meer und Cala Morell, eine abgeschiedene Bucht für absolute Ruhe und Frieden. Sie liegen neben der Nekropolis der Cala Morell , wo Sie 17 Felsenhöhlen kostenlos besichtigen können, die aus dem Prä-Talayotikum stammen.

Leuchtturm von favàritx mahón menorca

Autorouten auf Menorca

Strecke Cami des Cavalls

Seit Beginn der Zivilisation blieb der Reichtum Menorcas nicht unbemerkt; Der Beweis davon ist das historische Erbe der Phönizier, Griechen, Karthager und Muslime bis zur Eroberung durch die Christen. Der Ursprung des Camí des Cavalls geht auf das 14. Jahrhundert zurück, um die Küste vor möglichen Angriffen zu schützen, um die Insel zu erobern. Allerdings ging diese Strategie nicht auf, als sie Jahrhunderte später, dank der Verträge von Utrecht, an England abgetreten wurde.

Heute ist dieses Erbe zu einer wunderschönen Route geworden, die über 185 km entlang der Küste Menorcas führt und in 20 Abschnitte unterteilt ist. Jedes Jahr absolvieren zahlreiche Radfahrer und Wanderer diese Route und bestaunen die Wunder dieser Baleareninsel mit ihren Klippen, Stränden und historischen Relikten. Die beste Art, den Camí des Cavalls zu erkunden, ist, dass Sie Ihren Mietwagen an einem Punkt parken und sich mit etwas Proviant auf den Weg machen. nach Ihrer Rückkehr fahren Sie mit Ihrem Mietwagen zu Ihrem nächsten Ziel auf Mallorca.

Prähistorische Route auf Menorca

Menorca bietet Ihnen, wie kein anderes Urlaubsziel, die Möglichkeit, eine Zeitreise in das Prä-Talayotikum und Talayotikum zu machen. Erkunden Sie die prähistorische Route mit Ihrem Mietwagen. Wir laden Sie ein, zwischen „talayots“, „taulas“ und „navetas“ zu spazieren. Es sind megalithische Denkmäler, die das Leben der Einwohner Menorcas zu prähistorischen Zeiten widerspiegeln und ein faszinierendes archäologisches Erbe, das auf 1.000 v. Chr und bis zur Eroberung der Römer 123 n. Chr. zurückgeht.

Wir beginnen unsere prähistorische Route mit unserem Mietwagen in Ciutadella, wo wir das am besten konservierte Denkmal des Talayotikums Menorcas, die Naveta des Tudons, vorfinden, einen Spaziergang zwischen den Mauern von Son Catlar unternehmen oder die Ansiedlung von Torrellafuda besichtigen können. Es ist eine Zone mit einer wunderschönen Natur. Besuchen Sie die Nekropolis der Cala Morell mit über 17 Höhlen, während Sie in der gleichnamigen Bucht baden gehen, die eine der friedlichsten Buchten der ganzen Insel ist oder sich das Leben in der Ortschaft von Torretrencada vorstellen.

Wir fahren auf unserer Route weiter nach Alaior, wo sich das Dorf Torre d’en Galmés aus dem Talayotikum befindet, welches das größte auf Menorca ist. Hier finden Sie ein große Auswahl an Bauten aus dem Talayotikum mit einem wunderschönen Ausblick auf die Küste Menorcas. Weiter geht es zum Ort Torralba d’en Salort, um die größte „taula“ auf der Insel zu besichtigen. Wenn wir wieder in Mahon sind, ist es Pflicht, das Dorf Talatí de Dalt zu einem besuchen und den Anblick der über 5.000 m2 großen Ansiedlung von Trepucó zu verinnerlichen.

Prähistorische Route mit dem Auto auf Menorca

Was kann man auf Menorca essen

Um ein Urlaubsziel kennenzulernen, gibt es nichts besseres, als unterwegs anzuhalten, um die typischen Gerichte zu genießen, die dort angeboten werden. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, eines der vielen Restaurants zu besuchen und den für Menorca typischen kalten Aufschnitt zu probieren. Hier können Sie auch den Mahon Käse, zusammen mit carn I xua, einer typischen Wurst der Insel, kosten. Eine weitere Empfehlung wäre eine Kostprobe des Hummers aus Fornells während Sie den Sonnenuntergang über dem Hafen bewundern. Des Weiteren dürfen Sie nicht vergessen, die Mayonnaise aus Mahon zu probieren, wenn Sie auf Menorca sind, da sie ursprünglich von hier stammt.

Wetter auf Menorca

Das Wetter auf Menorca wird dem Mittelmeerklima mit heißen Sommern und milden Wintern gerecht. Die Insel kann damit prahlen, der erste Punkt Spaniens zu sein, an dem es hell wird und an dem man an über 300 Tagen 2.700 Stunden Sonnenschein pro Jahr genießen kann. Bereisen Sie die Insel mit Ihrem Mietwagen und genießen Sie alles, was diese Insel das ganze Jahr über zu bieten hat.

Autovermietung auf Menorca, Wassersport auf Menorca